Linienthreu Logo

Linienthreu | Studio für Image & Design

Aus Tradition wird Zukunft

Felgendesign Kinderwagen Woody

Woody

Produktdesign

Anlässlich einer Jubiläumsauflage zum Thema „Gestalten mit Formholz“, ausgeschrieben von der traditionsreichen Firma Fritz-Becker KG, schickte ich als Jungdesigner im Studium das Projekt «WOODY» ein.

Bei diesem Konzept eines Kinderwagens lag der Fokus auf der Verwendung natürlicher Materialien wie Holz und Baumwollstoffe. Auf Grund des Anforderungskataloges sollten möglichst viele Bauteile in Formholzbauweise herstellbar sein.

Formholz ist ein sehr angenehmer, natürlicher und auch leichter Werkstoff. Mit dünnsten Platten kann durch das Verformen bereits eine sehr hohe Stabilität erreicht werden. Die zwei äußeren Schalenelemente sind sehr dünn, strahlen jedoch ein hohes Maß an Stabilität und Sicherheit aus. Die maximale Stabilität wird durch zusätzliches hinterspritzen der Schalen mit Hartschaum erreicht, der gleichzeitig als Dämmung und Isolator nach Außen fungiert.

Der Formholzrahmen ist wohl das auffälligste Merkmal des Kinderwagens. Er besticht durch seine simple, jedoch hoch effiziente Bauweise. Die zwei Elemente verbinden den Korpus, das Fahrwerk und den Griff. Über den Rahmen lässt sich eine angenehme Federwirkung provozieren, was wiederum den Fahrkomfort und damit dem Kind zu Gute kommt. Dank des verstellbaren Korpus ist es möglich, aus der Liegeposition eine Sitzposition zu schaffen.

Kinderwagen Woody

Formensprache

Gut zu erkennen, der elegant geschwungene Rahmen. Aus zwei Teilen gefertigt verbindet er alle wichtigen Bauteile und wirkt dabei selbst als Feder für besten Komfort.

Verstauungsmöglichkeiten Kinderwagen Woody

Praktisch

Der Korpus lässt sich leicht vom Rahmen trennen und kann so getragen oder im PKW fixiert werden. Der Rahmen findet ebenfalls bequem im Fahrzeug platz. Über die Teleskopelemente und dem einklappbaren Griff lässt sich das Gesamtvolumen auf ein Minimum reduzieren.

Buggy Kinderwagen Woody

Flexibilität und Wachstum

Der Kinderwagen kann sich bequem über zwei Fixierpunkte von der Liegeposition zur Sitzposition umbauen lassen. Die Schalenelemente des Korpus lassen sich dazu mittels einer zentralen Schiene verschieben. So kann der Kinderwagen das Kind bei seiner Entwicklung optimal begleiten.